Schulgleiter in Stölln/Rhinow

Schulgleiter in Stölln/Rhinow


Kleines Schulgleiter-Treffen in Stölln/Rhinow 2013

Vom 26.10.2013 bis 27.10.2013 fand ein kleines Schulgleiter-Treffen in Stölln/Rhinow statt. Mit waren der neugebaute Schulgleiter SG 38 D-1506 von Claus Bolze-Ludwig, der SG 38 OK-A910 von Jiri Lenik sowie der "Hol's der Teufel" OK-A415 der Brüder Maleschka und von Jiri Lenik sein.

Neben dem obligatorischen Besuchs des Lilienthal-Denkmals am Gollenberg in Stölln/Rhinow wurde natürlich auch geflogen. Claus Bolze-Ludwig führte seinen neugebauten Schulgleiter SG 38 D-1506 in zwei Gummiseilstarts vor. Später war der Schulgleiter D-1506 dann auch erstmals im Windenstart zu sehen. Die Flug- und Steuereigenschaften sowie die Trimmung sind hervorragend und die Steuerkräfte sehr annehmbar. Trotz des böigen Wetters flog sich der Schulgleiter SG 38 D-1506 wunderbar und ist durch die handwerklich sehr saubere Ausführung und die durchdachten Zubehörteile sehr leicht zu handhaben.

Die beiden tschechischen Schulgleiter OK-A910 und OK-A415 ergänzten das kleine Oldtimertreffen in wunderbarer Weise und wurden ebenfalls in die Luft gebracht. Herzlichen Dank auch an die Stöllner Segelflieger, die ihren Platz gern mit den Gleitern teilten.

Foto: Gerd Rausch
Schulgleiter SG 38 D-1506 in Stölln Oldtimergruppe am Lilienthal-Denkmal am Gollenberg in Stölln/Rhinow
Foto: Gerd Rausch, Jiri Lenik
Hol's der Teufel und Schulgleiter SG 38 in Stölln/Rhinow Vor dem Start mit der D-1506 in Stölln/Rhinow
Foto: Jiri Lenik
Hol's der Teufel über der Iljuschin IL-62 in Stölln/Rhinow Vor dem Start mit der D-1506 in Stölln/Rhinow
Foto: Jiri Lenik

Am Sonntag wurde aufgrund des stürmigen Wetters nicht mehr geflogen.


10. Kleines Segelflugzeug-Oldtimertreffen in Stölln/Rhinow - 115 Jahre Menschenflug

Der Lilienthaler schrieb im Heft 3/2006:

Der Ort für das Jubiläumstreffen dieses inzwischen traditionellen Oldtimerfliegens in Ostdeutschland konnte kaum würdiger sein: Stölln/Rhinow. Dort ehrten im August die Gemeinde Stölln, der dort ansässige Otto-Lilienthal- Verein, der Flugsportverein "Otto Lilienthal" und der Luftsport-Landesverband Brandenburg den ersten Flieger der Welt unter dem Motto "115 Jahre Menschenflug".

Unzählige Zuschauer aus der Region bewunderten die 34 Oldtimer-Piloten aus Dänemark, Deutschland und Tschechien mit ihren 19 historischen Segelflugzeugen aus dänischer, englischer, westdeutscher und tschechischer sowie DDR-Produktion.
Einigen der jugendlichen Piloten hatten es neben der Slingsby besonders die Foka und Cobra angetan. Begeistert kurvten sie, die gewöhnlich auf ASW 19 oder DG-300 fliegen, mit diesen einstigen Hochleistungsflugzeugen am Himmel herum, dass einem schon beim Zuschauen schwindlig werden konnte.
Vor dem von Ove Hillersborg pilotierten zweisitzigen Schulgleiter 2G zeigten jedoch viele gehörigen Respekt und begnügten sich lieber mit dem Zuschauen, als selbst – ohne Fallschirm – auf dem offenen Sitzbrett Platz zu nehmen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. Alexander Görnitz, SG 38-Pilot aus Nardt, ließ sich davon überzeugen, nicht an der gewöhnlichen Winde, sondern an der Drachenwinde zu starten. Er war begeistert davon, wie sanft der Schulgleiter hier an Höhe gewann – ohne in Gefahr zu geraten, buchstäblich in den Himmel "geschossen" zu werden. So lieben es die alten Flugzeuge.
Viele der Veteranen, die zu Gast waren, begannen vor 50 Jahren, einige sogar vor fast 70 Jahren, ihre Fliegerkarriere am Stöllner Gollenberg ...

Flugzeuge und ihre Piloten des 10. Kleinen Segelflugzeug-Oldtimertreffens vom 10. bis 13. August 2006 in Stölln/Rhinow

Foto: Frank Lemke, Josef Mezera

Oldtimertreffen in Stölln
Mit freundlicher Genehmigung
Aus: Der Lilienthaler - Zeitschrift der Landesverbände Berlin und Brandenburg im DAeC


Weitere Bilder vom Oldtimertreffen

Foto: Alexander Görnitz, Josef Mezera
SG 38 mit Schulgleiter 2G in Stölln SG 38 am Gummiseil in Stölln
Foto: Alexander Görnitz, Josef Mezera
Schulgleiter 2G Lilienthalgleiter in Stölln
Foto: Josef Mezera, Fliegerclub Oschatz